Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1999 - 

Netobjects baut Management-Lösung aus

Softwareplattform zur Verwaltung von Intranet-Sites

MÜNCHEN (CW) - In der neuen Version hat Netobjects seine Website-Management-Software "Authoring Server 2000" zu einer offenen Plattform für den Aufbau und die unternehmensweite Verwaltung von Intranet-Sites weiterentwickelt.

Im Informations-Management vieler Unternehmen spielen Intranets eine zentrale Rolle. Der Authoring Server der IBM-Tochter Netobjects soll dabei für die geregelte Einbindung aller Beteiligten entsprechend ihrer Verantwortung und Kenntnisse sorgen.

Mit dem Werkzeug werden Anwenderteams in die Lage versetzt, Web-Seiten aufzubauen und zu pflegen. Durch eine Rechteverwaltung können die Mitarbeiter nur auf den für ihre Aufgaben zugeschnittenen Bereich zugreifen und ihre Intranet-Sites erstellen oder ändern, ohne daß die Gefahr besteht, andere Sektoren durch Fehlbedienungen zu gefährden. So läßt sich beispielsweise die Bearbeitung von Masken und unternehmensweiten Stilvorlagen auf bestimmte Gruppen beschränken. Der Authoring Server kann auch Benutzerrechte aus anderen Systemen wie Windows-NT-Domains, Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) oder Novell Directory Services (NDS) übernehmen.

Für die Gestaltung von Websites sind keine HTML-Kenntnisse erforderlich. Laut Hersteller ist es möglich, dabei Texte und Grafiken abzurufen, die in SQL-Datenbanken lagern. Ferner erlaubt der Authoring Server den direkten Import von Microsoft-Office-, Lotus-Smartsuite- und Corel-Wordperfect-Dokumenten. Er verfügt über mehrere Schnittstellen zu Fremdsystemen wie Java, Javascript, HTML, XML sowie Active X und Quicktime. Auch mit Microsofts "Frontpage" oder Macromedias "Dreamweaver" erstellte Seiten lassen sich mit dem Tool verwalten. Mit einem Add-on der Innoserv GmbH können auch Daten aus SAP-Umgebungen integriert werden. Eine Workflow-Komponente erlaubt Administratoren sicherzustellen, daß kritische Web-Inhalte vor der Publikation einen Freigabepro- zeß durchlaufen müssen. Die Minimalkonfiguration mit zwei "Team-Fusion-2000-Clients" kostet rund 4000 Mark.