Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1992 - 

Matsushita-Mutter übernimmt Desktops

Solbourne Computer soll sich auf das Server-Geschäft konzentrieren

TOKIO (CW) - Die Solbourne Computer Inc., Hersteller von Multiprozessor-Sparc-Clones, wird von ihrer japanischen Mutter Matsushita Electric Industrial Co. restrukturiert: Wegen schleppender Verkäufe und steigender Verluste sollen sich die Kalifornier zukünftig ausschließlich auf das Server-Geschäft konzentrieren. Die Japaner zeichnen zukünftig für die Tisch-Workstations verantwortlich.

Matsushita wird nach den bekanntgewordenen Plänen ab sofort alle Entwicklungs- sowie Marketing-Aktivitäten für TÝsch-Workstations übernehmen, Solbourne konzentriert sich auf die Serversysteme etwa der 5E/800-Linie. Die mit 52 Prozent an Solbourne beteiligte Matsushita sowie die Amerikaner aus Longmont, Colorado, hatten bereits 1990 gemeinsam eine 64-Bit-Sparc-CPU entwickelt die sie auch gemeinsam seit Februar; 1991 in Workstations sowie Servern vermarkteten.

Der erwartete Erfolg der ersten 64-Bit-Implementation auf Sparc-Basis blieb allerdings aus. Als Gründe wurden Engpässe in der Versorgung mit dem Prozessor genannt. In Erwartung hoher Absatzzahlen erweiterte Solbourne die Verkaufsmannschaft zudem erheblich, was zu weiteren Verlusten führte.

Deshalb mußten die Amerikaner ungefähr 30 Prozent der Mitarbeiter wieder entlassen. Zu ihnen gehörte auch Ex-CEO und Gründer Douglas MacGregor. Dessen Aufgaben übernahm im September 1992 der Vice-President Carl Hermann.