Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.1992 - 

Turbo-VAX-4000 mit IO-Beschleuniger

Solid bringt Speicherlösungen für Unix Rechner auf den Markt

OBERSCHLEISSHEIM (pi) - Zum Jahresende erweitert die Solid Computer GmbH die Angebotspalette für Unix-Umgebungen. Neben verschiedenen Speichermedien bietet das in Oberschleißheim bei München ansässige Unternehmen einen RISC-CPU-Beschleuniger für Sun- und DEC-Rechner sowie ein Turbo-Server- und Time-sharing-System.

Bei den Speichermedien handelt es sich zum einen um einen Hochleistungs-Winchester-Plattenspeicher. Die Komponente integriert einen Turbochannel-IPI-2-Controller und ist für alle neuen DEC-VAXstations und ACE-Systeme konzipiert. Die Leistungsmerkmale sind 1,3 GB Kapazität, 11 Millisekunden Zugriffszeit sowie eine Transferrate von 12 MB/s. Ferner präsentiert Solid mit "Raid" ein Winchester-Subsystem (5 bis 50 GB Kapazität) für Rechner von DEC, Sun, Mips und SGI sowie für die RS/6000. Auf Sun- und DEC-Modelle sowie auch auf Apple- und Data-General-Umgebungen ist das 5?-Zoll-Magnetspeicher-System "Solidtape-DAT" (1,2 GB) zugeschnitten. Zudem führt Solid unter der Bezeichnung "Solidlaser" ein magneto-optisches Disk-System, das Daten ohne Backup-Verfahren sichert.

Die Speicherkapazität beträgt pro 5?-Zoll-Kassette 650 MB, optional ist eine 100-GB-Jukebox erhältlich. Ferner offeriert das Unternehmen die Speichermodule "Solidmen". Damit hat der Anwender die Möglichkeit, die Kapazität von RISC-Systemen zwischen 4 MB und 128 MB (auf einem Board) zu erweitern.

Für die "Decstation 3100/5000", die "VAXstation 3100/XX" sowie für die "Sparcstation" von Sun kündigt Solid einen RISC-CPU-Beschleuniger an. Das Produkt wird unter der Bezeichnung "Skystation" angeboten und weist Leistungsdaten von 65 MIPS und 60 Mflops auf. Dies werde durch einen vektorisierenden Compiler (C und Fortran 77) erzielt, meldet das Unternehmen.

Bei dem Turbo-Server- und Time-sharing-System handelt es sich um eine VAX-4000/300-CPU, die als zentrale Recheneinheit dient, sowie um einen Waferstack-I/O-Beschleuniger mit 160 MB. Zur Basiskonfiguration gehören 128 MB Hauptspeicher, ein DSSI-Winchester Plattenspeicher mit 2,6 GB Kapazität sowie ein DAT-Backup-System mit ebenfalls 2,6 GB Kapazität.

Sowohl die Rechen- als auch die I/O-Leistung des Time-sharing-Systems sei Solid zufolge mit den VAX-6000/510-Anlagen vergleichbar. Damit arbeite die Konfiguration fünf- bis zehnmal schneller als ein herkömmliches VAX-4000/300-Modell, heißt es weiter.