Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1998

Sommerzeit ist Zeugniszeit: Oracle Fünf!

MÜNCHEN (CW) - Hängengeblieben an der 100-GB-Hürde ist nach den Erkenntnissen eines Illuminata-Reports Oracle mit seiner Datenbankmaschine: Der "Parallel Server" eigne sich zwar zur Durchforstung von Datenbeständen bis 100 GB, bei größeren Datenvolumina falle Oracle gegenüber den Informix-"XPS", IBM-"DB2"- und NCR-"Teradata"-Systemen ab.

Das Informix-System macht sowohl in der 300-GB- als auch in der 1-TB-Klasse eine gute Figur. NCRs Teradata-Datenbankmaschine sei der Champion im Einsatz mit vielen Prozessoren. DB2 erweise sich als flexibelstes Produkt, lasse sich IBMs Datenbank doch sinnvoll sowohl auf Vier-CPU-Konfigurationen wie auch auf Maschinen mit mehr als 100 Prozessoren einsetzen. Weder für Microsofts "SQL Server" noch für die Datenbanklösung von Sybase liegen Ergebnisse vor. Jeder, schreibt Illuminata, könne sich auf diese Tatsache selbst einen Reim machen (siehe Seite 33).