Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.1979

"Sonderdienst angewandte Wissenschaft":Fahrplanhinweise elektronisch

HAMBURG (pi) --Direkte Fahrplanauskunft vom Computer können die Benutzer des Hamburger Verkehrsverbundes demnächst entweder schwarz auf weiß oder auch mündlich erhalten, gibt jeder "Sonderdienst angewandte Wissenschaft" (SaW) des Deutschen forschungsdienstes, Bonn, bekannt.

Auskunftsstellen sind einerseits fünf Automaten an wichtigen Verkehrsknotenpunkten der Hansestadt, andererseits aber auch alle Telefone. An den Automaten kann durch die Eingabe der Nummer der Zielhaltestelle die günstigste Verbindung von diesem Startpunkt aus erfragt werden, die dann als Beleg ausgedruckt wird. Die "Telefonauskunft" ist jedoch vielseitiger. Hier können dem Computer sowohl Start- und Zielstation als auch geplante Abfahrtszeit und Wochentag der Abfahrt mitgeteilt werden, der dann blitzschnell die nach Fahrpreis, Fahrzeit, Umsteigehäufigkeit und Verkehrsmittel günstigste Verbindung auswählt und mit seiner synthetischen Vocoder-Stimme mitteilt.

Dies ist nur durch den Einsatz eines raffinierten Auswahlverfahrens möglich geworden, weil der Hamburger Verkehrsverband mit seinen rund 600 Linien und 2400 Haltestellen dafür rein kombinatorisch an die sechs Millionen Möglichkeiten bietet. Trotzdem haben die von der Dornier System, Friedrichshafen, durchgeführten Entwicklungsarbeiten nur ein Jahr gedauert.