Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1981

Sonderschauen über neue Dienstleistungen:\Deutsche Bundespost mischt eifrig mit

HANNOVER (pi) - Die Deutsche Bundespost beteiligt sich in diesem Jahr mit den Sonderschauen "Post und Büro", "Post und Forschung" und "Post auf Rädern" an der Hannover-Messe. Sie informiert darin über neue Dienstleistungen, Kommunikationssysteme und Entwicklungen der Nachrichtentechnik.

"Post und Büro" (Halle 1, Stand C 6005) zeigt den gegenwärtigen Stand der Textkommunikation mit den Anwendungsmöglichkeiten von Teletex (Bürofernschreiben), Telex, Telefax und Telebrief. Der Komplex "Sprachkommunikation" ist vertreten mit Fernsprechnebenstellenanlagen neuester Bauart, Vorzimmeranlagen und dem Komfort-Telefon mit neuen Leistungsmerkmalen. Vorgeführt werden die erweiterten Dialogmöglichkeiten von "Bildschirmtext" für Anbieter und Kunden. Besonderes Interesse verdienen auch die Dateldienste, insbesondere die Leistungsmerkmale der Datexdienste mit Paket- und Leitungsvermittlung. Weiterhin informiert die Post über den Postscheckdatendienst, vor allem über den Datenträgeraustausch mit genormten Magnetbandkassetten und Disketten. Die Sonderschau vermittelt Zusatzinformationen durch besondere Vertragsprogramme.

Einblick in die Arbeit des Forschungsinstituts der Deutschen Bundespost beim Fernmeldetechnischen Zentralamt in Darmstadt bietet die Sonderschau "Post und Forschung" (Halle 7, Stand 101) mit zwei ausgewählten Objekten. Aus der Forschung für die Funktechnik wird ein Meßplatz mit simuliertem Funkkanal ausgestellt. Er ermöglicht die Qualitätsbeurteilung von Funksystemen und dient vor allem der Prüfung von Geräten, die für das neue Funkfernsprechnetz der Post entwickelt werden, des 1984 in Betrieb gehen soll. Das zweite Thema der Sonderschau gehört zur Forschung für die Kommunikation "Mensch - Maschine". Künftig soll künstliche Sprache jedermann den schnellen Zugriff zu großen Datenbanken per Telefon ermöglichen, zum Beispiel bei kundengesteuerten Auskunftssystemen. Diesem Ziel dient die automatische Umsetzung computergespeicherter Daten und Texte in synthetisierbare Lautzeichenfolgen. Die Besucher können das Sprechvermögen eines Computers testen, der Schreibtext in Sprechtext umsetzt.

"Post auf Rädern" (Freigelände Stahlstraße/Mannheimer Straße Stand 401) zeigt eine Auswahl neuartiger Post- und Fernmeldefahrzeuge. Hier werden Fahrzeuge mit Serviceeinrichtungen für Kunden, wie Telefonmobile und fahrbare Postschalter, sowie Spezialfahzeuge des fernmeldetechnischen Dienstes und mobile technische Einrichtungen für den Einsatz in Katastrophenfällen vorgeführt. Modelle von Bahnpostwagen und historische Fahrzeuge aus dem Bundespostmuseum runden das Ausstellungsprogramm der Deutschen Bundespost ab.