Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.1995

Sonix Communications und Primary Access uebernommen 3Com kauft sich Know-how im Bereich Remote-Anbindung ein

MUENCHEN (CW) - Zwei Fliegen mit einer Klappe hat die 3Com Corp., Santa Clara, geschlagen: Der kalifornische Netzspezialist uebernahm gleichzeitig die englische Sonix Communications Ltd. sowie die in den USA ansaessige Primary Access Corp., um damit seine Marktposition im Bereich Filialvernetzung und Telearbeit zu verbessern.

Die 1992 gegruendete Sonix Communications Ltd., Cirencester, ist spezialisiert auf ISDN-Anschluesse fuer Unternehmensnetze. In Grossbritannien hat das Unternehmen laut 3Com einen Marktanteil von 50 Prozent, europaweit sollen es knapp 20 Prozent sein. Als Flaggschiff fungiert die im Internetworking-Bereich anzusiedelnde Produktfamilie "Arpeggio". Bei der Primary Access Corp. aus San Diego handelt es sich um einen Anbieter integrierter Remote- Access-Systeme, die 3Com zufolge besonders von Carriern der oeffentlichen Telefonnetze sowie von Online-Dienste-Anbietern genutzt werden. Zur Produktpalette gehoert "Aperture" fuer den softwaredefinierten Zugang zu WANs.

Beide Unternehmen werden zu 100prozentigen Tochtergesellschaften. Sie firmieren kuenftig unter 3Com Sonix beziehungsweise 3Com Primary Access. Den Kaufpreis fuer Primary Access beziffert 3Com mit rund 170 Millionen Dollar. Fuer Sonix wurden etwa 70 Millionen Dollar gezahlt.

Wie 3Com-President und CEO Eric Benhamou verlauten liess, ist 3Com nach der Uebernahme das einzige Unternehmen, das sowohl Datennetze als auch Technologien fuer den externen Zugang zu Unternehmensnetzen sowie in Zusammenarbeit mit Carriern Loesungen fuer den Soho-Markt anbieten kann.

Im dritten Quartal (Ende: 28. Februar 1995) des aktuellen Geschaeftsjahres trugen Produkte fuer die unternehmensweite Vernetzung, die Anbindung von Filialnetzen und fuer High-speed- Networking fast die Haelfte zum Gesamtumsatz in Hoehe von 338,7 Millionen Dollar bei. Die Einnahmen lagen damit 55 Prozent ueber den des vergleichbaren Vorjahresquartals.