Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

Impec GmbH:

Sontac PC mit und ohne Monitor

Der neue Mikrocomputer Suntac PC, die die Impec GmbH, Tübingen, vertreibt, ist ein IBM-kompatibles Gerät und zeichne sich durch sein flaches Keyboard von ergonomischem Standard aus.

Den Computer gibt es in den zwei Versionen Suntac-1 und Suntac-2. Beide Versionen enthalten dem Anbieter zufolge zwei serielle und eine Druckerschnittstelle sowie einen alphanumerischen Monitor. Sie unterscheiden sich, ob ein oder zwei Floppy-Laufwerke mit je 320 KB eingebaut sind und ob 128 KB oder 256 KB Hauptspeicher auf der Systemplatine vorhanden sind. Als Erweiterungen sind erhältlich: 256 KB auf der Prozessorplatine (statt 128 KB) bei Suntac-1, 640-KB-Diskettenlaufwerke (statt 320 KB), 10-MB-Winchensterlaufwerke statt einer der beiden Disketten. Ferner seien Farbmonitor und Grafik ebenso vorgesehen wie alle anderen Erweiterungen, die es für den IBM PC gibt.

Der Computer hat dazu drei Slots für IBM PC-kompatible Erweiterungskarten. Damit laßt sich die auf dem Markt erhältliche IBM PC-kompatible Hardware anschließen. Die Erweiterungskarten werden bei diesem PC nicht wie beim IBM PC senkrecht, sondern waagerecht eingebaut. Dies ermögliche ein wesentlich flacheres CPU-Gehäuse. Normalerweise hat der Computer einen grünen 12-Zoll-Monitor.

Informationen: Impec Computervertriebsgesellschaft mbH, Schaffhausenstr. 113, 7400 Tübingen, CeBIT Halle 4, Stand 1308.