Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.08.2009

Sony Ericsson: Neuer CEO will Marktanteil zurückgewinnen

STOCKHOLM (Dow Jones)--Sony Ericssons neuer Präsident und Vorstandsvorsitzender will sich auf die Umsetzung der Restrukturierung des Mobiltelefonherstellers sowie auf die höhere Profitabilität des Unternehmens konzentrieren. "Wir werden damit fortfahren, das Restrukturierungsprogramm von Dick (Komiyama) umzusetzen, und zudem werden wir natürlich das Problem mit der Profitabilität und den Marktanteilen schnellstmöglich angehen", sagte Bert Nordberg am Montag im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

STOCKHOLM (Dow Jones)--Sony Ericssons neuer Präsident und Vorstandsvorsitzender will sich auf die Umsetzung der Restrukturierung des Mobiltelefonherstellers sowie auf die höhere Profitabilität des Unternehmens konzentrieren. "Wir werden damit fortfahren, das Restrukturierungsprogramm von Dick (Komiyama) umzusetzen, und zudem werden wir natürlich das Problem mit der Profitabilität und den Marktanteilen schnellstmöglich angehen", sagte Bert Nordberg am Montag im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

Zuvor hatte der Konzern mit Sitz in London mitgeteilt, Nordberg werde die Unternehmensführung am 15. Oktober übernehmen. Der jetzige Präsident und Vorstandsvorsitzende, Dick Komiyama, werde das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Sony Ericsson, ein Gemeinschaftsunternehmen der schwedischen L.M. Ericsson Telephone Co und der japanischen Sony Corp startete im vergangenen Jahr einen Restrukturierungsplan mit dem Ziel, die operativen Kosten um 880 Mio EUR zu reduzieren. Dies solle sich in der zweiten Jahreshälfte 2010 voll auszahlen.

Das Unternehmen hat zuletzt Marktanteile an die Wettbewerber Nokia und Apple verloren. Sie verkaufen Smartphones mit neuen technischen Fähigkeiten, die von vielen Kunden gewünscht werden.

Einer Studie des Marktforschers Gartner zufolge fiel der weltweite Marktanteil von Sony Ericsson im zweiten Quartal 2009 auf 4,7% von 7,5% im Vorjahr. Nordberg sagte, Sony Ericsson wolle möglicherweise mehr Smartphones mit einer guten Leistung in allen Bereichen auf den Markt bringen, um so den Marktanteil steigern zu können.

"Sony Ericsson hat die Führung übernommen bei Musik- und Kamera-Handys mit den Modellen Cybershot und Walkman, aber es gibt Schwächen im Smartphone-Segment, die wir ausgleichen müssen", sagte der Vorstandsvorsitzende.

Webseite: www.sonyericsson.com -Von Gustav Sandstrom, Dow Jones Newswires; +49 69 29725-111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mak/bam Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.