Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2007

Sony, fast nur Sony ...

Gebrauchte IT-Objekte mit gleicher Konfiguration und gleichem Alter haben unterschiedliche Wiederverkaufspreise am Markt - hierbei spielt der Faktor "Marke" eine wichtige Rolle. Deswegen gibt die Leasinggesellschaft BFL Leasing GmbH (www.bfl-it-index.de) schon seit mehreren Jahren einmal im Quartal eine Rangliste der Hersteller mit den wertbeständigsten Geräten heraus.

Fachhändler können anhand dieser Auflistung erkennen, welche Modellmarken bei den gebrauchten Computern und Bildschirmen in den Augen der Endkunden das höchste Ansehen aufweisen - und somit die besten Wiederverkaufspreise versprechen. In die BFL-Untersuchung fließen die erzielten Marktpreise von Secondhand-Geräten aus Leasing- und Brokergeschäften sowie aus Versteigerungen im Internet ein.

Das erste Quartal 2007 stand dabei ganz im Zeichen von Sony: In drei der vier Kategorien stand das Unternehmen an der Spitze der Ranglisten. Etwas überraschend, denn vor einem Jahr sah es noch ganz anders aus (siehe Tabelle). Als Verlierer der vergangenen Monate müssen sich bei den stationären PCs Fujitsu Siemens, Hewlett-Packard und Dell fühlen, die im Kalenderjahr 2006 stets die ersten drei Plätze der Rangliste eingenommen hatten.

Die einzige Nummer eins in Q1/07, die nicht Sony heißt, ist Samsung in der Gruppe der CRT-Monitore. Dies wiederum ist keinesfalls überraschend, denn Samsung war auch bei den Erhebungen in 2006 für gebrauchte Röhrenmonitore stets auf Platz eins oder zwei gelegen. Christian Töpfer