Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1988

Sony produziert Workstations in USA

NEW YORK (IDG) - Mit zwei 32-Bit-Workstations startet Sony einen neuerlichen Versuch, im US-Computermarkt Fuß zu fassen.

Die in Kalifornien produzierten Maschinen basieren in denkbar weitem Umfang auf eingeführten Standards: Ein Motorola-Prozessor fungiert als CPU, Berkeley-Unix als Betriebssystem und TCP/IP als Übertragungsprotokoll. Sony nennt die Kreationen "News" (für Network Station). Die beiden Maschinen sind aufeinander abgestimmt: Die NWS-841 bedient als Server die massenspeicherlose NWS-711.

Der Wettbewerb scheint nach Meinung von Branchenkennern vorwiegend über den Preis zu laufen. Mit 20 000 US-Dollar für den Server und 4000 Dollar für die kleinere Maschine liegt Sony unter den Preisen für vergleichbar ausgestattete Maschinen von Sun Microsystems oder Apollo Domain.