Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sechs neue Rechner auf einen Streich


14.01.2000 - 

Sony setzt alles auf Multimedia

MÜNCHEN (CW) - Sony will mit seiner neuen Rechnergeneration auch den Absatz anderer Produkte ankurbeln, zum Beispiel von digitalen Foto- oder Filmkameras. Die Japaner positionieren ihre neuen Desktop-PCs sowie die jüngste Notebook-Generation als Multimedia-Computer auf dem Markt.

Die drei neuen "Vaio"-PCs vertreibt Sony unter dem Namen "Digital Studios". Die Rechner sind mit Pentium-III-CPUs ausgerüstet, deren Taktrate zwischen 500 und 750 Megahertz liegt. Über die USB- oder Sonys digitale "I-Link"-Schnittstelle können Anwender Daten direkt von einer Kamera oder einem MP3-Player in den PC übertragen.

Als All-in-One-Gerät präsentiert sich der "Slimtop-Vaio". Der Rechner arbeitet mit einem auf 600 Megahertz getakteten Pentium-III-Chip, 128 MB Hauptspeicher und einer Festplatte mit 17 GB. Standardmäßig baut der Hersteller ein DVD-Laufwerk und die eigene Memory-Stick-Technik ein.

Auch die neuen Mobilrechner "PCG-F450" und "PCG-F430" sollen mit DVD-Laufwerken ausgerüstet werden. Zur Ausstattung gehören ferner eine mobile Pentium-III-CPU mit 450 oder 500 Megahertz Taktrate, 64 MB Arbeitsspeicher und ein 14,1 Zoll großes Thin-Film-Transistor-(TFT-) Display. Wann die Sony-Rechner in Deutschland zu haben sein werden, steht noch nicht fest.