Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2010

Sony will Absatz von LCD-Fernsehgeräten 2010/11 um 60% steigern

TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony will seinen Absatz für LCD-Fersehgeräte deutlich steigern und wieder in den japanischen Markt für digitale Lesegeräte einsteigen. Für das Geschäftsjahr 2010/11 (per Ende März) rechnet der Konzern damit, den Absatz von Flüssigkristallbildschirmen (LCD) um 60% auf 25 Millionen Geräte zu steigern und nach sieben verlustreichen Jahren mit seiner TV-Sparte wieder Gewinne erzielen zu können.

TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony will seinen Absatz für LCD-Fersehgeräte deutlich steigern und wieder in den japanischen Markt für digitale Lesegeräte einsteigen. Für das Geschäftsjahr 2010/11 (per Ende März) rechnet der Konzern damit, den Absatz von Flüssigkristallbildschirmen (LCD) um 60% auf 25 Millionen Geräte zu steigern und nach sieben verlustreichen Jahren mit seiner TV-Sparte wieder Gewinne erzielen zu können.

Mitte Januar hatte die japanische Tageszeitung "Nikkan Kogyo Shimbun" ohne Angaben von Quellen berichtet, Sony wolle ihren Absatz in diesem Zeitraum um 50% auf 23 Millionen Geräte steigern.

Um das Absatzziel zu erreichen, will die Sony Corp nach Aussage von CFO Nobuyuki Oneda möglicherweise in die zukünftige Fertigung von LCD-Geräten im Rahmen des Joint Ventures mit Samsung investieren, sollte die Nachfrage eine Investition rechtfertigen. "Je nach Nachfrage werden wir entscheiden, ob wir in zukünftige Fertigungen investieren oder ob wir den Output von Samsungs Seite kaufen", sagte der Manager weiter.

Wie der Konzern weiter mitteilte, will er zudem bis zum Ende des Jahres den US-Konzernen Apple und Amazon in Japan mit einem eigenen elektronischen Buch Konkurrenz machen. 2007 hatte sich der Konzern noch dafür entschieden, den Markt zu verlassen. Daneben will Sony zusammen mit drei lokalen Unternehmen eine Sparte für die Verbreitung von E-Book-Inhalten aufbauen.

Das Geschäft mit digitalen Lesegeräten habe sich in Nordamerika schnell entwickelt. Nun breitet es sich rasch nach Europa und Asien aus, sagte Fujio Noguchi, der Senior Vice President der US-Tochter Sony Electronics Inc. Auch in Italien, Spanien, Australien und China wolle der Konzern in diesem Jahr sein Lesegerät herausbringen.

Webseite: www.sony.com - Von Juro Osawa, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ebb/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.