Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.02.1989

Sony-Workstations mit RlSC-Chip

TOKIO (IDG) - Die japanische Sony Corporation wird in Zukunft ihre "News"- Workstations mit RISC-Prozessoren ausstatten. Die Chips vom Typ R 3000 werden beim US-Unternehmen "Mips" gekauft. Nach Sony-Angaben werden die darauf basierenden Workstations eine Leistung von 20 Millionen Instruktionen (MIPS) in der Sekunde erreichen. Bisher waren die News-Workstations, die Sony seit 1986 anbietet, mit dem Motorola 68020 ausgestattet. Die Entscheidung zugunsten des Mips-Chips fiel im Wettbewerb mit Motorolas 88000 und Suns "Sparc"Prozessor. Der Motorola-Chip fiel aus dem Rennen, weil er nur eine Rechenleistung von 17 MIPS ermöglicht hätte, der Sparc ließ sich nicht in das Design der Sony-Workstations integrieren. Die ersten Exemplare der neuen News-Linie sollen in den nächsten Wochen vorerst nur auf dem japanischen Markt ausgeliefert werden.