Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Selfie-Smartphone


25.02.2016 - 

Sony Xperia M5 im Test

Dennis Steimels
Sony setzt voll auf die Kamera-Funktion und bringt ein spezielles Selfie-Smartphone mit einer 13-Megapixel-Frontkamera auf den Markt. Doch kann auch der Rest überzeugen? Wir testen das Sony Xperia M5.

Sony preist sein Xperia M5 als Selfie-Smartphone an - aus diesem Grund sitzt auf der Vorderseite eine hochauflösende 13-Megapixel-Kamera mit schnellem Autofokus. Wir prüfen, ob damit wirklich perfekte Selfies möglich sind.

Fazit zum Sony Xperia M5

Ein als Selfie-Smartphone betiteltes Gerät muss gute Gesichtsaufnahmen mit der Frontkamera machen. Leider wurden wir hier enttäuscht - zumindest teilweise. Viele Aufnahmen wurden doch tatsächlich unscharf - waren die Fotos scharf, dann waren sie ausgezeichnet. Schnelle Selfie-Schnappschüsse sind eher weniger drin!

Die Hauptkamera dagegen knipst besonders gute Bilder, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Für ein Mittelklasse-Smartphone ist das Xperia M5 insgesamt gut ausgestattet und kann auch mit seiner schicken Optik überzeugen.

+ Wasser- und staubdicht

+ Gute Hauptkamera

+ Speicher erweiterbar

- Selfie-Smartphone enttäuscht mit Frontkamera

Handhabung und Display: Glas- und Kunststoffmix

Das Sony Xperia M5 kommt in den drei Farben Weiß, Schwarz und Gold auf den Markt. Wir haben tatsächlich das "Goldstück" als Testgerät erhalten und sind von der Optik sehr angetan. Das Smartphone sieht schick aus mit seinem glänzenden Goldrahmen aus Kunststoff und der goldenen Mattglas-Rückseite. Wie auch beim Sony Xperia Z5 stört uns wieder jeweils der Übergang vom Display und der Rückseite zum Rahmen, der kantig und nicht fließend oder abgerundet ist - das ist nicht smooth! Das ist beim OnePlus X und bei beim Galaxy A5 2016 besser gelöst. Immerhin ist der Übergang nicht mehr so scharfkantig wie bei früheren Modellen.

Das Display des Xperia M5 misst 5 Zoll, das Gehäuse ist jedoch deutlich größer.
Das Display des Xperia M5 misst 5 Zoll, das Gehäuse ist jedoch deutlich größer.
Foto:

Wie fast jedes Xperia-Modell ist auch das M5 nach IP65/68 wasser- und staubdicht. Die Klinkenbuchse und der USB-Anschluss sind jeweils von innen abgedichtet, die beiden SIM- und SD-Steckplätze sind dagegen hinter einer Klappe auf der linken Gehäuseseite versteckt.

Das Display ist 5 Zoll groß und zeigt Inhalte in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) bei einer Punktedichte von 441 ppi an. Damit stellt es Schriften, Icons und weitere Details scharf dar, es ist außerdem blickwinkelstabil. Mit gemessenen 402,01 cd/m² ist das Display außerdem recht hell. Im Verhältnis zum Display ist das Gehäuse insgesamt recht groß, weshalb die schwarzen Ränder rund um den Bildschirm sehr großflächig sind.

Handhabung und Bildschirmqualität

Sony Xperia M5 (Note: 1,75)

Verarbeitungsqualität

hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

IPS / 12,7 Zentimeter (5,0 Zoll) / 1080 x 1920 Pixel / 441 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1315:1 / 402 cd/m²