Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.2007

Sophos-System kontrolliert Netzzugang

Das Produkt "NAC 3.0" forciert die Einhaltung von Security-Policies auf Endgeräteebene.

Der Sicherheitsspezialist Sophos hat eine neue Lösung für Network Access Control (NAC) vorgestellt: Mit NAC 3.0 lassen sich Unternehmensnetze vor IT- Sicherheitsrisiken schützen, die durch die Anbindung unsiche- rer Endgeräte verursacht werden. Die Lösung ermöglicht IT-Administratoren die Kontrolle über Endgeräte, mit denen sich Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Gäste im Firmennetz anmelden wollen. Ferner wird geprüft, ob die Geräte über ausreichende Sicherheitsstandards verfügen. Hierfür sind laut Sophos keine Veränderungen an der bestehenden Hardware-Infrastruktur oder den eingesetzten IT-Sicherheitsprogrammen notwendig.

Patches per Drag and Drop

NAC 3.0 kombiniert Auswertungs- und Berichtsfunktionen mit diversen Möglichkeiten zur Durchsetzung von Zugriffsrichtlinien, sei es über das LAN, via Fernzugriff (verkabelt oder kabellos), über registrierte oder nicht registrierte Endgeräte. Das ab sofort erhältliche Security-Produkt ist für den Einsatz mit mehr als 350 verschiedenen Sicherheitsanwendungen vorbereitet und greift auf mehr als 600 Betriebssystem-Patches zurück, die sich per Drag and Drop in die Richtlinien einfügen lassen.

Schutz für kritische Daten

Die Vorteile einer NAC-Lösung bestätigt IDC-Analyst Christian Christiansen: "Ein Gleichgewicht zwischen Netzzugang und IT-Sicherheit herzustellen, gehörte schon immer zu den großen Anliegen von IT-Administratoren. In der Vergangenheit handelte es sich dabei um zwei voneinander unabhängige Anwendungen, die zu erhöhtem Administrationsaufwand führten und besondere Trainings voraussetzten. Eine integrierte NAC-Lösung beseitigt dieses Problem und schützt zugleich geschäftskritische Daten vor IT-Sicherheitsgefahren über alle Endgeräte hinweg." (ue)