Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.12.1993

Soundkarte von IBM versteht Sprachbefehle

MUENCHEN (CW) - IBM stellte zwei auf dem digitalen Mwave- Signalprozessor basierende Soundkarten vor, die ueber Sprachfaehigkeiten verfuegen.

Die "Audiovation"-Adapter arbeiten momentan unter Windows 3.1, zukuenftig sollen aber auch OS/2 und der Multi- media Program Manager/2 unterstuetzt werden. Die Karten, die es fuer den ISA-Bus oder den Microchannel gibt, arbeiten mit 16-Bit Stereosignalen bei Auf-nahme und Wiedergabe und einer Samplingrate von 44,1 Kilohertz.

Die IBM hat den Karten zwei unterschiedliche Sprachfaehigkeiten mitgegeben. Einmal laesst sich das Windows-Programm ueber Sprachkommandos steuern, und zum anderen transformiert die "Monologue"-Software geschriebenen Text in Sprache. Nuetzlich ist diese Faehigkeit, wenn man die Richtigkeit von Zahlenkolonnen ueberpruefen will.

Die Karten fuer den ISA-Bus kosten in den USA 219 Dollar, die fuer den Microchannel 259 Dollar. Als Option bietet IBM ein Midi-Kit fuer knapp 80 Dollar an. Ein komplettes Multimedia-Aufruestpaket, bestehend aus ISA-Soundkarte, IBM-CD-ROM-Abspielgeraet, Mikrofon und Lautsprecher, ist fuer 600 Dollar zu haben.