Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1990 - 

Expertensysteme auf Weltraum-Expedition

Space-Shuttle Columbia wird von KI-Systemen kontrolliert

CAMBRIDGE/MASSACHUSETTS (pi) - Echtzeit-Expertensysteme spielen eine zentrale Rolle bei der eben gestarteten Weltraum-Expedition des Space-Shuttles Columbia.

Sie unterstützen die Führung des Raumschiffs, die Navigation und die Kommunikation

mit der Bodenstation.

"Bisher waren selbst über Jahre hinweg besonders intensiv geschulte Spezialisten den

gewaltigen Datenmengen nur mit Mühe gewachsen", hebt Troy Heindel, Nasa-Projektleiter und einer von mehreren Flugüberwachern des Columbia-Fluges, die Bedeutung des Einsatzes von Expertensystemen hervor Gerade unter besonders schwierigen Bedingungen - wie etwa beim Start - müssen jede Sekunde mehr als 300 Entfernungsdaten in Echtzeit erfaßt und sowohl an die Astronauten als auch an die Bodenstation weitergegeben werden.

Während der Mission soll eine weitere Expertensystem-Komponente die Leistungsfähigkeit einer im Laderaum mitgeführten Antenne messen. Diese ist für die Übertragung hoher Datenraten vor allem von Videosignalen, vorgesehen. Entwickelt wurden die Systeme im Nasa Space Center, Houston/Texas, mit Hilfe der Echtzeit-Expertensystem-Umgebung G2 von der Gensym Corp., Cambridge, Massachusetts. +