Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


30.10.2007

Spanien legt Berufung gegen EU-Bußgeld für Telefonica ein

MADRID (Dow Jones)--Die spanische Regierung legt Berufung gegen das von der EU-Kommission gegen die Telefonica SA verhängte Bußgeld ein. Sie wolle damit den Standpunkt der heimischen Telekomregulierungsbehörde CMT verteidigen, schreibt die Regierung am Dienstag in einer Mitteilung. Die EU-Behörde hatte das Madrider Unternehmen mit einer Buße von 151,9 Mio EUR belegt. Der Telekommunikationskonzern habe seine Kontrolle über das spanische Telefonnetz dazu benutzt, Konkurrenten auf dem Breitbandmarkt zu behindern, hatte die Brüsseler Behörde ihre Entscheidung begründet.

Die CMT hatte das Bußgeld kritisiert. Sie hatte Telefonicas Preise genehmigt. Die Regierung führte am Dienstag zudem an, dass die Macht der CMT durch die Entscheidung der EU-Kommission beschnitten worden sei.

Die gegen Telefonica verhängte Geldstrafe ist die höchste je von der Eu-Kommission gegen einen Telekomkonzern ausgebrochene Buße.

Webseite: http://www.telefonica.es -Von David Roman, Dow Jones Newswires, +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.