Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Transaktionen kein Argument für Proprietäre

Spanische Bank steigt von proprietärer IBM auf offenes NCR-Unix-System um

AUGSBURG (CW) - Mit einem Aufwand von 2,8 Millionen Dollar wechselt die Caja de Ahorros de Navarra, eine der größten spanischen Banken, von einem proprietären auf ein offenes System. Ihre Daten und Anwendungen werden von einem IBM-System auf Parallelrechner von NCR portiert.

Die Sparkasse macht NCR-Rechner des Systems 3600 zur Hardwarebasis eines umfassenden Netzes. Ein Rechner dieser Familie parallelisiert die Leistung von bis zu 280 Intel-Prozessoren 80486 mit 50 Megahertz Taktrate, erreicht eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von maximal 2000 VAX-MIPS und kann Datenbanken von mehr als 500 GB Kapazität bedienen.

Der neue Rechner wird in der Zentrale der Bank in Pamplona installiert. Er soll auch alle Transaktionen der 160 Filialen kontrollieren. Hinsichtlich des Betriebssystems entschied sich die Bank für Unix System V.4. Hinzu kommt "Topend", ein Unix-Transaktionsmonitor von NCR. Über diesen werden rund 3000 Arbeitsplatz-Rechner in Echtzeit bedient.