Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Faxline


14.02.1997 - 

Spanische Dörfer?

M. Klotz, Düsseldorf: In unserem Lager wird eine Bestandsliste mit Excel 7.0 Deutsch erstellt. Diese Liste transferieren wir via Laplink an einen PC, sie soll dann mit Excel 5.0 Spanisch aufgerufen werden. Doch das gelingt nicht, es wird die deutsche Objektbibliothek von Visual Basic für Anwendungen (VBA) verlangt. Wir haben diese Bibliothek (VBADE.OLB) in das Windows-Verzeichnis aufgenommen, ohne Erfolg.

Die Redaktion: Wenn OLB-Dateien in das Windows-Verzeichnis kopiert werden müssen, so ist damit immer das tieferliegende System-Verzeichnis, also

Windows

System-Verzeichnis gemeint. Eine allgemeine Lösung gibt es jedoch nicht, da andere neuere Anwendungen (auch die von Microsoft) die Dateien im eigenen Programmverzeichnis speichern. Eine Alternative ist der Aufruf der deutschen Version auf dem spanischen System via Laplink. Dabei holt sich Excel seine Bibliothek aus dem Start-Verzeichnis. Dieses Vorgehen ist ratsam, wenn beide Rechner mit Laplink über ein Netzwerk verbunden sind.