Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.1980 - 

Fag-Bobstgraphic:

Spar-Scrib

HEIDELBERG (pi) - Den Telexübermittlungskosten geht es an den Kragen. Die Fag-Bobstgraphic GmbH, Heidelberg, versuch mit dem Mikrocomputer Scrib das Portefeuille des Anwenders zu entlasten.

Scrib ist transportabel und dank einer wiederaufladbaren Batterie netzunabhängig. Eine Normtastatur, ein Bildschirm sowie eine Mikrokassettenlese- und aufzeichnungseinheit komplettieren den Rechner. Auf Wunsch liefert die Gesellschaft eigenen Minidrucker, der bis zu 128 Zeichen pro Sekunde druckt.

Parallel mit der Erfassung erscheint der Text auf einem Vergrößerungsspiegel des Bildschirm, auf dem 18 Zeilen mit je 64 Zeichen angezeigt werden. In einer Korrekturzeile sieht der Anwender die Textparameter, die Anzahl der eingetasteten Zeichen sowie die zur Verfügung stehende Speicherkapazität. Für die Übermittlung der Textes arbeitet Scrib über einem Akustikkoppler mit dem öffentlichen Telefonnetz. Nach Angaben des Anbieters lassen sich die Übermittlungskosten um fast 85 Prozent senken.

Informationen: Fag-Bobstgraphic GmbH, Wilckenstr. 3, 6900 Heidelberg.

Halle 18 EG, Stand 205