Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1985 - 

Nixdorf: Der Branche droht von außen keine Gefahr:

Sparberg glaubt an gesundes Wachstum

STUTTGART/PADERBORN (CW) - Ein in den kommenden Jahren gesundes Wachstum für die gesamte Branche der Informationsverarbeitung prophezeite Lothar F. W. Sparberg, Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH, anläßlich der 75-Jahre-Feier des Unternehmens.

Sparberg hält die Prognose gerechtfertigt, daß sich der Markt für Personal Computer von 1984 bis 1990 verzehnfachen wird. Entgegen der amerikanischen DV-Krise werde sich der Markt in der Bundesrepublik auf lange Frist entwickeln.

Die Dynamik der kommenden Jahre ergibt sich, so der IBM-Boß, aus neuen Anwendungen von Informationssystemen der bisherigen Benutzer, mit einer Vielzahl neuer Anwender und mit völlig neuen Benutzungsarten. Starke Impulse seien auch vom Zusammenwachsen der Informationsverarbeitung mit Telekommunikationsdiensten zu erwarten. Dabei übernehme der private Bereich die Vorreiterrolle .

Ebenfalls optimistisch zum künftigen Wachstum der DV-Industrie in der Bundesrepublik äußerte sich Heinz Nixdorf, Vorstandsvorsitzender der Paderborner Nixdorf AG. Vor dem Informationsforum für Unternehmer der Stiftung Heinz Goldmann "lnternational Foundation for Executive Communications" in Frankfurt sagte er, der Branche drohe von außen keine Gefahr. Allenfalls sei eine innere Bedrohung durch falsche Unternehmenspolitik zu erwarten. Nixdorf: "Auch wir haben Ende der sechziger Jahre in einer Krise gesteckt, da zu lange über andere Partner verkauft wurde".

Mit seinem Unternehmen, das in Europa die Nummer eins werden soll, verknüpft Nixdorf weiterhin hohe Wachstumserfolge. Diese Erwartung stützt er auf das Zusammen wachsen von Computer- und - Nachrichtentechnik. Der Ausbau der Kommunikationsnetze der nationalen Postverwaltungen sei ein Milliardengeschäft.