Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.01.1991

Sparcstations werden zu Workstations

TÜBINGEN (pi) - Das Tübinger Vertriebshaus Hamilton GmbH hat neue Produkte für Sun-Rechner in sein Lieferprogramm aufgenommen.

Mit der 24-Bit-Farbgrafikkarte "SB-TC" des US-Herstellers

Rasterops kann jede Sparcstation mit dem SBus zu einer "Echtfarben"-Workstation mit rund einer Million darstellbaren Farben aufgerüstet werden. Die SB-TC-Karte belegt zwei SBus-Steckplätze und könnte sogar 16,7 Millionen Farben darstellen.

Da der Sun-Monitor nur eine Auflösung von 1152 x 900 Punkten hat, lassen sich maximal 1 036 800 verschiedene Farben gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellen.

Weiterhin ist auf der Karte noch ein 1-Bit-Monochrom-Frame-Buffer implementiert. Für jeden einzelnen Punkt kann getrennt bestimmt werden, welcher Frame-Buffer auf dem Monitor dargestellt wird.

Die "SB-TCI/PIP" bietet zusätzlich die Möglichkeit, Videobilder auf dem Sun-Rechner darzustellen sowie einzelne Bilder einzuscannen und abzuspeichern. Die Videodaten können entweder im Composite-, S-VHS oder Video-RGB-Format eingelesen werden. Die Karte gibt es sowohl als PAL- als auch als NTSC-Ausführung.

Zur Beschleunigung von 3D-Anwendungen auf den Sparcstations 1 und 2 bietet Hamilton die "PHIGS-Engine 30" des Herstellers Megatek an. Diese Karte belegt drei SBus-Steckplätze. Sie basiert auf dem Intel-Prozessor 860, der nach Herstellerangaben eine Rechenleistung von insgesamt 33 MIPS und 66 Mflops bringt.

Außerdem sind auf der Karte 2 x 8-Bit-Bildspeicher, 4 Bit Overlay-Speicher und 16 Bit Z-Speicher sowie ein PHIGS-Interpreter implementiert. Die Auflösung beträgt 1152 x 900 Punkte bei einer Wiederholfrequenz von 66 Hertz.