Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1996 - 

Projekt-Telegramme

Sparkassen machen Ernst mit neuer Schnittstelle

Das Informatikzentrum der Sparkassenorgansiation (SIZ), Frankfurt/Main, hat bei der Star Division GmbH, Hamburg, eine neue Homebanking-Software in Auftrag gegeben. Wie Star Division mitteilt, basiert diese Lösung auf dem vom Bundesverband Deutscher Banken propagierten "Homebanking Computer Interface" (HBCI). Indem sie eine Chipkarte einbeziehe, entbinde die Software den Kunden von der Eingabe der persönlichen Identifizierungsnummer (PIN) sowie der jeweiligen Transaktionsnummer (TAN).

Internet-Quelle sprudelt nun doppelt so munter

Die Quelle Schickedanz AG & Co., Fürth, hat ihr Internet-Angebot erweitert. Statt der bisherigen 600 bietet der Versandhandels- Konzern jetzt 1200 Artikel im Netz der Netze feil. Vielleicht ein Anreiz für potentielle Online-Kunden: Via Homepage http://www.quelle.de offeriert Quelle Produkte zu reduzierten Preisen.

Der US-Post liegt das Kundenwohl am Herzen

Die Warteschlangen in amerikanischen Postämtern sollen kürzer werden. Um die Produktivität der Mitarbeiter und die Zufriedenheit der Kunden zu steigern, will der United States Postal Service (USPS) eine Milliarde Dollar in neue "Point-of-Service"-Lösungen investieren. Schwerpunkte des Vorhabens sind die Beschleunigung des Informationszugriffs und die Automatisierung postspezifischer Vorgänge. USPS will insgesamt 55000 neue Systeme bei etwa 20000 Poststellen installieren lassen. Der Anbieter NCR richtet jetzt erst einmal 9000 Arbeitsplätze ein - gegen ein Entgelt von 119 Millionen Dollar.

Virtueller Marktplatz im Netz der Netze

Unter der Bezeichnung "Globis" lanciert die Deutsche Messe AG ein neues Serviceangebot, das Anbieter und Kunden via Internet zueinander führen soll. Bei der Realisierung ließ sich der Messeveranstalter von der Consulting-Division der Oracle Deutschland GmbH helfen. Folglich kamen hier nicht nur die Oracle- eigene Projektmethode "Customer Development Method" (CDM) und der "Oracle Web Server 2.0", sondern auch die Entwicklungswerkzeuge "Designer/2000", "Developer/ 2000 und "Forms 4.5" zum Einsatz.