Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.2007

Sparsame 3-Liter-Rechner

19.01.2007
Als leistungstarke und Energie sparende Business-PCs im 3-Liter-Format preist Acer den "AcerPower 1000" mit AMD- und den "AcerPower 2000" mit Intel-Prozessor an.

Von Klaus Hauptfleisch

Um im Business Gas zu geben, will Acer eine Reihe von dedizierten Produkten auf den Markt bringen. Auf den "Veriton 1000" folgen nun zwei Mini-Rechner, die trotz eines Volumens von jeweils unter drei Litern ihren Namen zu Recht tragen und dabei dank Notebook-Powermanagement äußerst Energie sparend sein sollen. Der "AcerPower 1000" ist für AMD-Prozessoren ausgelegt, der "AcerPower 2000" für Intel-Prozessoren. Eine weitere Besonderheit der beiden Mini-Rechner ist eine sehr niedrige Geräuschentwicklung von 20 dB im Leerlauf.

Die 1000er-Modellreihe baut auf den Nvidia-Chipsatz "Nforce 430" und unterstützt die AMD-Prozessoren "Athlon 64 X2", "Athlon 64" und "Sempron". Das DDR-II-Speichersystem mit 400- respektive 533-MHz-Front-Side-Bus kann auf zwei GB erweitert werden, verbauen lassen sich S-ATA-Festplatten mit bis zu 400 GB Speicherkapazität. Der integrierte Nvidia-Grafikprozessor 6150 unterstützt 3D-Grafiken und Videostreaming. Die "PureVideo"-Technologie von Nvidia soll die 2D-Videowiedergabe verbessern helfen.

Der AcerPower 2000 setzt ganz auf Intel-Technologie einschließlich dem integrierten "Graphics Media Accelerator 3000". Unterstützt werden Dual-Core-, Pentium-4- und Celeron-Prozessoren. Wem die 512 MB Arbeitsspeicher nicht reichen, kann auch auf 2 GB (533/667 MHz) erhöhen. Die Festplattenkapazität liegt je nach Modell bei bis zu 400 GB.

Beide Modellreihen kommen, abhängig von ihrer Ausführung, mit einem DVD-RW-Dual-Layer oder einem DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk.

Des Weiteren verfügen sie jeweils über Gigabit-Ethernet, vier USB-2.0-Ports, Audio-Ein- und -Ausgänge sowie einen DVI-D-Anschluss. Zur Software-Ausstattung gehören Acer-eigene Diensteprogramme wie etwa "eLock Management", "eData Security Management" und "Acer LANScope" sowie Windows XP Professional (Service Pack 2). Wie alle neueren Rechner sind selbstverständlich auch die AcerPower-Modelle Vista-kompatibel. Den AcerPower 1000 gibt es zu einem HEK von 399 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, der AcerPower 2000 ist im Einkauf 30 Euro teurer.