Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1977 - 

Neue Assembler-Testhilfe:

Spart Umwandlungs- und Linkläufe

WETTSWIL/SCHWEIZ (uk) - Eine rapide" Senkung der zum Test eines Assemblerprogramms erforderlichen Entwicklungs- und Maschinenzeit verspricht das Schweizer Softwarehaus Hardware Independent Systems Consultants AG (HIS) beim Einsatz ihres Test-Tools "CLI-Debug". Das von der amerikanischen Computer Linguistics Inc. entwickelte Hilfsprogramm soll dem Assemblerprogrammierer Funktionen und Möglichkeiten zur gezielten Fehlersuche bieten und beispielsweise schwer interpretierbare SYSUDUMP-oder SYSABEND-Dumps überflüssig machen. Der wichtigste Vorteil des Testsystems besteht darin, daß Neuumwandlungen und Linkläufe wegfallen, da die Änderungen über Steuerkarten direkt in den Verarbeitungslauf eingegeben werden können. Die wesentlichen Testfunktionen bei CLI-Debug sind " + ZAP" (Änderungen von Instruktionscode und Daten), "+PATCH" (Einfügen von Instruktionen und Daten, auch wenn kein Speicherplatz dafür vorgesehen war), " + TRACE" (ermöglicht Kontrolle über Inhalt von Registern und Arbeitsbereichen vor und nach Ausführung der Instruktion), "+DUMP" (gezielter Ausdruck von "Snapshot"-Dumps) sowie " + BREAK/CHECK" (erlaubt Unterbrechung beliebiger Instruktionen).

Für Assemblerprogramme, die mit dem Test-Tool laufen sollen, muß in der JCL die EXEC-Karte geändert (PGM = CLIDEBUG) und der Name des Benutzerprogramms als Parameter übergeben werden. Die Eingabe der gewünschten Test-Steuerkarten erfolgt über den Jobeingabestrom. Das Testprogramm benötigt 18-20 KB Hauptspeicher und ist auf den IBM-Rechnern der Serien /360 und /370 mit dem Betriebssystem OS (MFT, MVT, VS1, VS2) einsetzbar. Der Kaufpreis einschließlich Dokumentation beträgt 8900 Mark.

Informationen: HIS, Rainstraße 45, CH-8907 Wettswil ZH