Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.1995

SPD und Gruene sorgen sich um Multimedia

MUENCHEN (CW) - Die SPD und die Gruenen haben einen gemeinsamen Antrag zur Einsetzung einer Enquete-Kommission vorgelegt. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Otto Schily, mitteilte, soll die Kommission die Chancen und Risiken einer Multimedia- Gesellschaft aufzeigen.

Aufgabe der Kommission sei es, "einen ordnungspolitischen Rahmen" fuer die Informationsgesellschaft abzustecken. Bis Mitte 1997 soll das Gremium neben der Analyse gesellschaftspolitischer und sozialer Aspekte auch einen gesetzgeberischen Rahmen fuer das Angebot an Diensten im Multimedia-Sektor schaffen. Schily betonte, die Enquete-Kommission werde keine blockierende Wirkung auf die Liberalisierung des Telekommunikationsmarkts ausueben. Der parlamentarische Geschaeftsfuehrer der SPD-Fraktion, Wolf-Michael Catenhusen, erklaerte, es gehe darum, "Klarheit darueber zu erhalten, was die Menschen ueberhaupt wollen, anstatt sie mit 500 Fernsehprogrammen zuzuschuetten". Kritik an dem vorgeschlagenen Zeitrahmen uebte die CDU/CSU. Es sei "lachhaft", erst in zwei Jahren Vorschlaege zu diesem Thema vorlegen zu wollen.