Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.08.1996 - 

Erste Ergebnisse liegen bereits vor

Spec veröffentlicht Benchmark für World-Wide-Web-Server

In der ersten veröffentlichten Version, die ab August für etwa 800 Dollar auf CD-ROM erhältlich sein soll, konzentriert sich der Test auf die Eignung eines Systems in bezug auf statische Web-Seiten. Dabei wird gemessen, wie viele Hypertext-Transfer-Protocol-(HTTP-)Requests der Server bedienen kann. Diese werden von einem oder mehreren Clients an den Server geschickt. Die Benchmark-Software ermittelt die Antwortzeit für jeden einzelnen Request. Am Ende des Testlaufs schließlich wird ein Wert für den durchschnittlichen Gesamtdurchsatz errechnet.

Die Zugriffe erfolgen beim Specweb96 auf Dateien in vier Größenklassen: kleiner als 1 KB, 1 bis 10 KB, 10 bis 100 KB sowie 100 KB bis 1 MB. Um einen möglichst wirklichkeitsnahen Test zu erstellen, wurden Server-Logs von einigen populären und einigen kleineren Web-Sites herangezogen. Diese Logs wurden außerdem mit Zahlen von Netscape und Commercenet verglichen und bilden die Grundlage für die Zugriffsmuster des Benchmark-Tests. 35 Prozent der Zugriffe erfolgen auf Dateien der kleinsten Größe, 50 Prozent entfallen auf die 1-bis-10-KB-Klasse, 14 Prozent auf die 10-bis-100-KB-Files und nur ein Prozent auf Dateien mit mehr als 100 KB. Innerhalb der einzelnen Klassen erfolgen die Zugriffe nichtlinear, wie auf einem realen Server werden einzelne Dateien häufiger angefordert als andere.

Den neuen Benchmark hat die Open System Group (OSG) der Spec in Zusammenarbeit mit Herstellern und Forschungsinstituten entwickelt. Dazu zählen unter anderem Digital Equipment, Hewlett-Packard, IBM, Intel sowie Netscape, SNI, Silicon Graphics und Sun Microsystems.

Als erste Geräte wurden bereits der "Alphaserver 1000A 4/266" von Digital Equipment und die Modelle "D210" und "K400" aus Hewlett-Packards "HP-9000"-Familie getestet. Der DEC-Server erreichte mit einem "21064A"-Prozessor und 266 Megahertz CPU-Takt einen Specweb96-Wert von 252. Der kleinere HP-Server HP 9000 D210 mit einem 100-Megahertz-PA-7100-Chip kam auf einen Specweb96-Wert von 216. Die höchste Leistung erreichte der K400 mit zwei PA-7200-CPUs und ebenfalls 100 Megahertz Prozessortakt.

Ergebnisse

DEC Alphaserver 1000A 4/266

CPU:1 Alpha 21064A, 266 MHz

Specweb96 = 252

HP9000, Modell D210

CPU:1 PA7100LC, 100 MHz

Specweb96 = 216

HP9000, Modell K400

CPU: 2 PA7200, 100 MHz

Specweb96 = 500