Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1999 - 

Speedware und X-World übernommen

Speedware und X-World übernommen Nemetschek verstärkt sich für Facility-Management

MÜNCHEN (CW) - Die auf Konstruktionssoftware und Planungs- Tools für das Bauwesen spezialisierte Nemetschek AG, München, rundet durch Akquisitionen ihr Angebot um den kaufmännischen Part von Immobilienlösungen ab.

Die dazu übernommene Speedware GmbH aus Velbert bietet Programme für Hausverwaltung, Wohnungswirtschaft und Immobilien- Management an. Die Produkte umfassen neben Finanz- und Mietbuchhaltung auch Vertragsverwaltungs- sowie Controlling- Features. Gleichzeitig hat Nemetschek die Software "X-World" von der Nürnberger Technoplan GmbH erworben. Dabei handelt es sich um ein objektorientiertes Facility-Organisationssystem, das künftig in der von Nemetschek neu gegründeten X-World GmbH angesiedelt wird.

Beide Aktionen gelten auch als Vorbereitung für den in diesem Frühjahr angekündigten Börsengang Nemetscheks an den Frankfurter Neuen Markt. Speedware hatte im vergangenen Jahr 7,6 Millionen Mark umgesetzt, das Konzerngeschäft der Münchner lag im gleichen Zeitraum bei 170 Millionen Mark. Hohes Wachstum verspricht sich das Unternehmen besonders im Segment des IT-gestützen Facility- Managements (FM), das derzeit noch zu selten konsequent betrieben werde, obwohl die gebäudeabhängigen Kosten mit konsequentem FM laut Untersuchungen um bis zu 30 Prozent reduziert werden könnten. Studien hätten gezeigt, so der Börsenanwärter, daß nur fünf bis zehn Prozent der Kosten auf den Bau einer Immobilie entfallen, der Rest entstehe während der Nutzung.