Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992 - 

Debis Systemhaus bringt neue Version

Speicher-Management-System Epoch jetzt mit dem Sparc-Chip

AACHEN (pi) - Offenheit verspricht das Debis Systemhaus Distributed Computing Services (DCS) GmbH bei der neuen Version des Speicher-Management-Systems "Epoch-1 Infinite Storage".

Wie die Aachener Daimler-Benz- und Cap-Gemini-Tochter meldet, basiert das Epoch-1-Nachfolgeprodukt "Epoch-2 Data Server" auf der Sparcstation-2 von Sun. Damit soll der Anwender alle für die Sun-CPU erhältlichen Programme einsetzen können.

DCS zufolge handelt es sich bei dem Epoch-2-Modell um ein schlüsselfertiges System, das Magnetplatten mit optischen Platten- und Band-Jukeboxen kombiniert. Die Speicher-Management-Lösung lagert inaktive Dateien automatisch und für den Anwender transparent auf eine zweite Speicherebene aus, etwa optische Platten oder Magnetbänder.

Damit sich auch beim Komplettausfall des Systems Dateien wiederherstellen lassen, sind Sicherungsmechanismen eingebaut.

Für Anwender der Vorgängerversion soll ab November 1992 ein Upgrade-Kit angeboten werden, mit dem die Epoch-I-Konfiguration zu einem Epoch-2-Modell aufgerüstet werden kann.