Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

Faxline

Speichermangel bei Win-OS/2

K. Wiegand, Köln: Wir entwickeln unter Smalltalk plattformübergreifend Applikationen für die Betriebssysteme OS/2, Windows 95 und NT. Wir möchten unsere Software mit einem kontextsensitiven Hilfesystem ausstatten, jedoch verwenden Windows und OS/2 unterschiedliche Hilfeformate. Wir suchen daher nach einem Programm, das es ermöglicht, Hilfetexte zu generieren, die sowohl in das OS/2-Format IPF als auch in das Windows-Format HLP kompiliert werden können.

Die Redaktion: Ein solches Programm ist "Make IPF" des deutschen Autors Martin Vieregg (Datei "Makeipf.zip" in Compuserve, Befehl Go OS2DF1). Make IPF akzeptiert reinen ASCII-Text und erzeugt daraus eine präkompilierte IPF oder eine HLP-Datei. Das Programm ist Shareware, solange der Hilfe-Quelltext 25 KB nicht überschreitet. Ob der Einsatz des Programms in der langfristigen Planung sinnvoll ist, sei dahingestellt: Unter Windows wird das HLP-Format gerade vom HTML-Standard abgelöst. Unter OS/2 deutet sich dieselbe Entwicklung an. Daher ist es vielleicht angebracht, die HTML-formatierte Hilfe gleich ins Kalkül zu ziehen.Obwohl es bereits eine Reihe von Utilities gibt, die zwischen IPF und HTML sowie zwischen HLP und HTML konvertieren können, ist ein Universalkonverter noch nicht in Sicht. Angekündigt hat einen solchen die Firma Wextech Systems (Distribution: SOS Software, Fax: 0821 / 25 78 250, http://www.sos-software.de) für ihr Hilfesystem "Doc-to-help". Dieses Programm arbeitet nicht mit ASCII-Dateien, sondern ist als Winword-Add-on konzipiert.