Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.03.2003 - 

Weniger Umsatz im Gesamtjahr 2002

Speichermarkt erholt sich im vierten Quartal

21.03.2003
MÜNCHEN(CW) - Die Umsätze im Speichermarkt sind laut IDC im vierten Quartal 2002 gegenüber dem dritten um zwölf Prozent gestiegen. Damit wurde der Einbruch für das gesamte Jahr gestoppt und fiel nicht ganz so heftig aus, wie die Marktforscher urprünglich angenommen hatten.

Weltweit summierten sich die Umsätze mit Speicherhardware im Schlussquartal 2002 auf 5,4 Milliarden Dollar. Damit wuchsen die Einnahmen zwar gegenüber dem vorhergehenden dritten Quartal, konnten jedoch nur noch den Einbruch des Marktes im Gesamtjahr 2002 bremsen. Statt um 21 Prozent weniger, wie IDC geschätzt hatte, sanken die Einnahmen um 15 Prozent gegenüber 2001 von 23,5 Milliarden auf knapp 20 Milliarden Dollar. Gleichwohl sieht IDC in dieser Entwicklung keine Trendwende und erwartet auch für das laufende Jahr einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Dies beruhe vor allem auf den starken Preisnachlässen für Speicherprodukte, während der Bedarf an Kapazitäten nach wie vor steige.

Die Marktführerschaft im vierten Quartal teilten sich HP und IBM mit Anteilen von jeweils rund 25 Prozent. Allerdings konnte Big Blue gegenüber dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum mit einem Umsatz von rund 1,3 Milliarden seinen Anteil vergrößern, während der Fiorina-Konzern zwei Prozent abgeben musste. Zwar waren die Erlöse gestiegen, mit einem Plus von sechs Prozent blieb die Company jedoch weit hinter den Wachstumsraten von IBM (plus 34 Prozent), EMC (22 Prozent) und Sun Microsystems (17 Prozent) zurück.

Ein überproportionales Wachstum von 14 Prozent gegenüber dem dritten Quartal legte der SAN-Markt (Storage Area Network) in den letzten drei Monaten des Jahres vor. Marktführer war HP, die sich mit einem Anteil von 28 Prozent knapp vor EMC (26 Prozent) platzieren konnte. Im NAS-Markt (Network Attached Storage), der sequenziell nur um vier Prozent wuchs, dominierte Network Appliance mit einem Anteil von 36 Prozent vor EMC mit 33 Prozent. (rs)

Abb: Speicherumsatz nach Marktanteilen

In der Defensive: Die Übernahme von Compaq hat HP neben IBM an die Spitze des weltweiten SAN-Markt katapultiert - nun gilt es, diese Position gegen die schneller wachsende Konkurrenz zu verteidgen. Quelle: IDC