Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.2003

Speichertelegramme

20.06.2003

McData und Lucent speichern gemeinsam

End-to-End-Lösungen für Storage Networking wollen Lucent Technologies und Switch-Hersteller McData ab sofort gemeinsam anbieten. Damit sollen Anwender Lösungen für Business Continuity, Disaster Recovery oder Remote Storage Access im oder zwischen Rechenzentren erhalten. Das Angebot fußt auf McDatas "Intrepid"-Direktoren und "Spheren"-Fabric-Switches sowie Lucents Edge-Switch "Optistar 2.0".

HDS kooperiert bei SAN-Management

Hitachi Data Systems hat die Software "Pathline" von Inter-SAN in das Produktportfolio aufgenommen. Das Programm automatisiert nach Herstellerangaben die Verwaltung von gemeinsam benutzten Speicherservices über den ganzen Lebenszyklus hinweg. Pathline steuert die Beziehungen zwischen Anwendungen und ihren Datenspeichern über SAN-Infrastrukturen hinweg. Damit sollen Anwender von einer Konsole aus die Einhaltung von Service-Level-Agreements überwachen, verteilte heterogene Speichernetze steuern und die Zuweisung von Speicherressourcen automatisieren können.

Datacore integriert Speicherverwaltung

Datacore hat die Version 5.2 von "SANsymphony" vorgestellt, die speziell für Windows Server 2003 optimiert wurde. Das überarbeitete Programm liefert jetzt unter anderem Daten über die Auslastung und den Durchsatz für den gesamten Speicherpool, nach funktionalen Gruppen oder nach Anwendung. In einer Windows-2003-Umgebung können die von Microsoft bereitgestellten Speicherdienste wie "Virtual Disk Service" (VDS), "Volume Shadow Copy Services" (VSS) und Multi-Path I/O (MPIO) auch über SANsymphony genutzt werden.

SAN-Infrastruktur zentral verwalten

Emulex und Brocade haben mit "Fabric Device Management Interface" (FDMI) eine Verwaltungslösung für Hostbus-Adapter (HBA) und Switches im Speichernetz entwickelt. Zusammen mit "HBAnyware" von Emulex erlaubt FDMI die zentrale Steuerung der Speichernetzkomponenten. Brocade unterstützt FDMI bereits in der neuesten Version 4.0 des "Fabric Manager", die auch über EMC zu beziehen ist. In puncto Sicherheit hat Bro-cade zusammen mit Emulex das "Fibre Channel Authentication Protocol" (FCAP) entwickelt, eine Sicherheitsarchitektur für das SAN, die auch Hostbus-Adapter berücksichtigt.