Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.2003

Speichertelegramme

Brocade forciert Standard

Das International Committee for Information Technology Standards (Incits) hat die Vorlage von Brocade zur Standardisierung einer Programmier-Schnittstelle für Fabric-basierende Anwendungen angenommen. Die Task Group T11.5 will bis Mitte 2004 eine Zertifizierung des "Fabric Application Interface Standards" (Fais) erreichen. Damit soll die Grundlage für die Kompatibilität neuer Anwendungen, die auf den Schaltzentralen in Speichernetzen ablaufen sollen, geschaffen werden.

Billig-NAS von HP

Hewlett-Packard stellte in den USA das Windows-powered "NAS 1000s" vor, das insbesondere für Zweigstellen gedacht ist. Der Speicher-Server wird vom taiwanischen OEM-Lieferanten Quanta Computer geliefert und arbeitet mit einem Pentium-4-Prozessor. Er enthält vier ATA-Festplatten (ATA = Advanced Technology Attachment) mit Speicherkapazitäten von 80 bis 250 GB je Platte. HP verlangt 2999 Dollar für die preiswerteste Lösung mit 320 GB Fassungsvermögen.

Ficon im Speichernetz

Das Zusammenspiel von Mc-Datas Ficon-Fabric-Switch "Sphereon 3232" und Storageteks Ficon-fähigem Bandlaufwerk "T9840B" erlaubt es Anwendern, Mainframe-Speichernetze auf Basis des Ficon-Kanals und offene Systemnetze zusammenzuführen. Ab sofort ist dazu der Sphereon-Switch, der auch unter dem Namen "Control Unit Port" (CUP) bekannt ist, auch über Storagetek zu beziehen.

E-Mail-Flut bändigen

Legato bringt Version 4.4 des "Email Xtender" auf den Markt, mit der sich Regel-basierend und in Echtzeit elektronische Nachrichten, Anhänge und Instant Messages sammeln, indexieren und archivieren lassen. Das Programm löscht doppelt vorhandene Nachrichten aus der Archiv-Datenbank und komprimiert die Daten. Die neue Version bietet Funktionen für die Sicherheit und die Beweiskontrolle, so dass eine nachträgliche Veränderung des Inhalts ausgeschlossen und der Lebenszyklus von E-Mails nachvollziehbar ist.

Backup für Lotus 6

Die Arkeia Corp. hat ihr gleichnamiges Backup-Produkt für die Datenspeicherung von Lotus 5 und 6 erweitert. Das Plug-in erlaubt unter anderem den vollständigen, schrittweisen oder punktuellen Backup von Lotus-Servern unter Linux, AIX, Windows und Solaris. Arkeia Corp. (www.arkeia.at) , früher Knox Software, hat sich auf Backup-Lösungen im Netz und Linux spezialsiert.