Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.07.2003

Speichertelegramme

Kompaktanlage für unteres Segment

Die Triple Stor GmbH aus Filderstadt präsentiert mit "Backstage" eine kompakte Speicherlösung für kleine und mittlere Umgebungen. Das Gehäuse mit 1U Bauhöhe bietet Platz für Festplattenkapazität von 640 GB bis 1,2 TB. Das System unterstützt die Raid-Levels 0, 1, 3 und 5. Zur Ausfallsicherheit sind Lüfter und Netzteile redundant ausgelegt. Das Backup erfolgt über die im Lieferumfang enthaltene "Netvault"-Software von Backbone. In Sachen Connectivity besteht Anschluss an Ultra160-SCSI oder Fibre-Channel Arbitrated-Loop. Ohne Festplatten kostet das System knapp 3000 Euro.

DDS-Speicher der fünften Generation

Die Firma Certance, ehemals Seagate Removable Storage Solutions, liefert mit den neuen "DAT-72"-Lösungen Bandspeicher der fünften Generation aus. Im Vergleich zur DDS-Technik der Vorgänger ist die Kapazität von bis zu 72 GB pro Datenkassette um 80 Prozent gestiegen, die Übertragungsrate bis zu 25,2 GB pro Stunde liegt um 25 Prozent höher. Das Laufwerk DAT 72 und der Bandspeicher "Tapestor DAT 72" sind vollständig kompatibel zu früheren DDS-Formaten. Ausfallsicherheit sollen eine versiegelte Kammer für den Schreib-Lese-Kopf, eine Saphier-Reinigungsklinge sowie ein automatischer Reinigungsmechanismus für den Schreibkopf und die Antriebstechnik gewährleisten. Die Preise der Produktfamilie reichen je nach interner oder externer Ausführung von 1150 bis 1500 Dollar.

Storagetek unterstützt Ficon

Für den hohen Datendurchsatz in Z-Series-Umgebungen hat Storagetek das Tape-Laufwerk "T9840B" mit Ficon-Interface vorgestellt. Die Kapazität beträgt 20 GB, die Geschwindigkeit 19 MB/s. Die Durchsatzrate ist doppelt so hoch wie bei Laufwerken mit Escon-Interface. Die durchschnittliche Lade- und Suchzeit liegt laut Hersteller bei zwölf Sekunden. Außerdem ermöglicht die Ficon-Schnittstelle eine Anbindung an die z/OS-Systeme mit einer Distanz von über 100 Kilometern.

Jubiläum bei Iomega

Die Zip-Laufwerke von Iomega sollen sich weltweit bislang über 50 Millionen Mal verkauft haben. Zur Feier dieser Marke verlost der Hersteller ab sofort bis Ende August 50 Laufwerke. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an dem Web-Game "Zip Surfin" auf der Website www.iomega-europe.com/surf_de.