Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2002

Speichertelegramme

SCSI-Raid mit IDE-Platten

Die Ico GmbH aus Diez an der Lahn bietet ein SCSI-Raid-System auf Basis von kostengünstigen IDE-Platten an. Der Speicher fasst bis zu zwölf Platten und soll sich über vier Tasten einfach konfigurieren lassen. Das Gerät mit vier Höheneinheiten passt in ein 19-Zoll-Rack und hat an der Rückseite SCSI-Anschlüsse (Dual Ultra 160) für zwei Server. Derzeit wird jeweils nur ein Raid-Level unterstützt. Der taiwanische Hersteller Axus Inc. arbeitet aber am Nachfolgemodell, das den gemischten Betrieb erlauben wird. Der Ico-Speicher kostet unbestückt 3999 Euro.

Kombidrive im Taschenformat

Sony hat mit dem "CRXP90MU" ein portables CD-RW-, DVD-ROM- und Memory-Stick-Laufwerk entwickelt, das über die USB-2.0-Schnittstelle überall Anschluss finden soll. Der kleine portable Speicher schreibt für CD-R mit 24facher Geschwindigkeit, bei CD-RW immerhin noch mit zehnfacher Geschwindigkeit. Im Preis von 399 Euro ist ein Softwarepaket für Foto- und Videobearbeitung sowie CD-Erstellung enthalten. Der kleine Tausendsassa wiegt 230 Gramm und ist kaum größer als eine CD-Hülle.

Plasmon bald auch mit AIT

Plasmon will noch in diesem Jahr zwei neue Autoloader auf den Markt bringen, die Sonys AIT-3-Laufwerke enthalten werden. Im Bereich Bandspeicher erobert dieses Format hinter Quantums DLT und LTO (IBM, HP, Seagate) immer größere Marktanteile. Plasmon plant zwei Versionen: Modell "V15" für ein oder zwei Drives und 15 Slots soll komprimiert bis zu 3,9 TB speichern können. Die größere Variante "V30" fasst genau das Doppelte.

Fujitsu erweitert MO-Familie

"Dyna-MO 1300" nennt sich der jüngste Spross aus Fujitsus Familie der magneto-optischen Laufwerke. Die kleinere Variante des 2,3-GB-Wechselspeichers "Dyna-MO 2300" fasst 1,3 GB und nutzt ebenfalls USB 2.0 als Schnittstelle. Das Gerät wiegt 630 Gramm, erreicht eine interne Transferrate von maximal 6,7 MB/s und eine durchschnittliche Suchzeit von 19 Millisekunden. Ab September soll ein anschlussfertiges Paket inklusive Backup-Software, Treiber und Kabel im Fachhandel verfügbar sein. Der Preis steht noch nicht fest.