Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2002

Speichertelegramme

Jukebox als integrierte Komplettlösung

Die ASM GmbH & Co. KG in Westerstede bietet ihre Jukeboxen für optische Medien (MO, WORM und DVD) nun auch als integrierte Lösung mit Server und Speichersoftware an. Der Rechner im Format einer Pizzaschachtel ist dabei im Gehäuse der Jukebox eingebaut und enthält die Speichersoftware vorinstalliert. Dabei hat der Anwender die Auswahl unter Herstellern wie Saperion, Qstar, Tivoli, Point, Legato und anderen. Die Speicherkapazität liegt je nach Medium und Größe der Jukebox zwischen knapp 2 TB und 16,7 TB. Der Einstiegspreis für die Komplettlösung beträgt 53000 Euro für eine DVD-Jukebox und 65000 Euro für magneto optische oder WORM-Laufwerke.

Zierliche Bandbibliothek für Einsteiger

Adic bringt mit "Scalar 24" eine Bandbibliothek auf den Markt, die in ein 19-Zoll-Rack eingebaut wird und dort nur vier Höheneinheiten beansprucht. Sie kann mit maximal zwei LTO- oder SDLT-320-Laufwerken ausgerüstet werden und fasst 24 Bandkassetten oder 6,8 TB. Die Transferrate liegt bei 64 MB/s. Die Aufteilung in zwei Partitionen ist möglich, ebenso das remote Management. Der Einstiegspreis liegt bei 12680 Dollar. Wem das Gerät bald zu klein wird, der kann das Trade-up-Programm von Adic nutzen und auf die "Scalar 100" umsteigen.

Top-Bandlaufwerk von Storagetek

"T9940B" nennt sich das neueste Flaggschiff von Storagetek. Das Bandlaufwerk ist nach Herstellerangaben mit einer Kapazität von 200 GB und einer Transferrate von 30 MB/s das derzeit größte und schnellste am Markt. Das Laufwerk ist mit einem Fibre-Channel-Anschluss (2 Gbit/s) ausgestattet und transferiert mit Datenkompression 1 TB in der Stunde. Es kostet in den USA 39500 Dollar, eine Kassette ist für 99 Dollar zu haben.

IBM beschleunigt Desktop-Festplatte

Ab sofort ist IBMs neue Festplatte "Deskstar 180GXP" zu haben, die für den Einsatz in Desktop-Rechnern gedacht ist. Das Laufwerk dreht 7200-mal in der Minute und nutzt die Technik "Tagged Command Queuing", die 20 Prozent mehr Geschwindigkeit aus dem Laufwerk zaubern soll. Außerdem enthält das Drive bis zu 8 MB Cache-Speicher für mehr Datendurchsatz. Das Laufwerk mit ATA-Schnittstelle gibt es mit Kapazitäten von 30, 40, 60, 80, 120 und 180 GB.