Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2001

Speichertelegramme

Seagate mit U-Serie

Seagate präsentiert jetzt eine Festplatte mit bis zu 80 GB, verteilt auf zwei Magnetscheiben. Das Spitzenmodell der "U-Serie" bringt es dabei auf eine rekordverdächtige Flächendichte von 32,6 Gigabit pro Quadratzoll. Weitere Features sind interne Transferraten von bis zu 54,5 MB pro Sekunde, eine Suchzeit von 8,9 Millisekunden sowie 2 MB Cache. Außerdem besitzen die mit 20, 40, 60 sowie 80 GB Speicherkapazität angebotenen Festplatten eine Ultra-ATA/100-Schnittstelle und verursachen jetzt einen Geräuschpegel von nur 27 Dezibel. Die 80-GB-Harddisk wird hierzulande etwa vom Distributor Memphis-Computer aus Bad Homburg angeboten und kostet rund 780 Mark.

Maxtor erreicht Klassenziel

Maxtor stellt zwei neue Festplatten aus der "Diamondmax"-Reihe mit 5400 Umdrehungen pro Minute vor. Modell "D540X" bietet bis zu 80 Gigabyte Platz auf zwei Magnetscheiben. Der Typ "D536X" fasst bis zu 100 GB auf drei Scheiben und bricht damit den bisherigen Speicherrekord für ATA-Festplatten von 80 GB. Das Gerät arbeitet mit zwei Leseköpfen je Scheibe und ist in der Lage, bis zu 100 Stunden komprimierte digitale Videodaten oder 25000 MP3-Dateien von je vier Minuten Länge zu speichern. Beide Produkte sind mit einer Ultra-ATA/100-Schnittstelle ausgestattet, besitzen einen 2-MB-Buffer und ein Daten- und Schockschutzsystem. Die 100-GB-Festplatte ist in Deutschland unter anderem bereits bei Vobis erhältlich und kostet rund 600 Mark.

Nach Zip und Jaz: Peerless

Iomega bringt mit "Peerless" seine neueste Wechselfestplatte auf den Markt. Das System besteht aus einer Docking-Station und dem Palm-großen Laufwerk. Die Cartridges fassen 10 oder 20 GB. Iomega beziffert die Transferraten auf 15 MB in der Sekunde. Der Speicher soll auch für private Anwender interessant sein, denn er fasst laut Hersteller bis zu 20 Stunden Videos, Tausende von MP3-Files oder eine komplette CD-Sammlung. Zu haben ist das Peerless-Bundle mit Schnittstellen für Firewire, USB und SCSI.