Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Sculley und Noorda führen angeblich Gespräche

Spekulationen über gemeinsame Zukunft von Apple und Novell

18.12.1992

SAN JOSE (CW) - Apple und Novell sollen auf höchster Ebene über eine gemeinsame Zukunft reden. Das berichtet der britische Branchendienst "Computergram" unter Berufung auf die "San Jose Mercury News" Allerdings sei der Gerüchteküche nicht zu entnehmen, ob die Chairmen über ein Technologieabkommen. oder eine Fusion diskutieren.

Apple und Novell dementierten. Es würden keine Gespräche über einen Merger geführt, hieß es von beiden Unternehmen.

Beim Netzwerkspezialisten ließ man sich lediglich zu einem Allgemeinplatz hinreißen: Über die Belange der Branche reden wir immer mit ihnen (Apple, d. Red.), aber wir sprechen nicht über eine Fusion" Die Zeitung "San Jose Mercury News" berichtete hingegen, daß die Gespräche zwischen Apples John Sculley und Novell-Chef Ray Noorda ein gut gehütetes Geheimnis seien und. nur wenige Topmanager beider Unternehmen davon wüßten Trotz der Dementis glauben amerikanische Beobachter an den Wahrheitsgehalt der Zeitungsberichte - Gerüchten zufolge werde zumindest über einen Technologieaustausch diskutiert. Auch "Reuters" meldete unter Berufung auf einen Branchen-Insider, daß Sculley und Noorda miteinander sprächen, es sei aber nicht klar, ob der Gegenstand der Diskussion eine Fusion oder ein Technologieabkommen ist. "Das befindet sich in einem frühen Stadium, aber ich würde es nicht herunterspielen", sagte der Insider. Schließlich sei Sculleys Interesse am Netzwerkmarkt in der letzten Zeit stark gewachsen.

Sollte sich Apple trotzdem Novell einverleiben wollen, wird es schwierig: Denn obwohl Novell nur eine Ein-Milliarden-Dollar Company ist und Apple es auf über sieben Milliarden Dollar Umsatz bringt, liegt die Marktkapitalisierung des Netzwerkspezialisten bei 9,7 Milliarden, die von Apple aber lediglich bei rund 4,8 Milliarden Dollar.

Vor zwei Jahren hatte sich bereits Lotus um die Netzwerk-Company bemüht. Ein Letterof-Intent war schon unterschrieben, und es schien alles unter Dach und Fach zu sein, als Novell-Chef Noorda den Deal unter Hinweis auf die Aktionäre platzen ließ.