Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1982 - 

In Kooperation mit Mitsubishi:

Sperry Univac erweitert Serie 80

ESCHBORN (hh) - Einen neuen Rechner der Systemserie 80 mit der Bezeichnung Modell 8 kündigt die Sperry Univac GmbH aus Eschborn an. Der neue Rechner soll gegenüber dem bisherigen Top-Modell 6 die doppelte Leistung aufweisen.

Das neue Mitglied dieser Rechnerfamilie rundet die Serie System 80, die sich im unteren bis mittleren Mainframe-Bereich bewegt, nach oben ab. Der Hauptspeicher besitzt eine Kapazität von acht Megabyte. An Plattenkapazität sind bis zu elf Megabyte anschließbar.

Der Computer, an den bis zu 120 Bildschirmarbeitsplätze und 24 DÜ-Leitungen angeschlossen werden können, läuft unter dem Betriebssystem OS 3. Das Modell 8 ist von Sperry Univac im Rahmen der Kooperation mit Mitsubishi entwickelt worden, erläutert Heinz Stalter, Produktmanager dieser Systemserie. Dem Anwender werde jedoch ein Produkt präsentiert, daß sowohl von der I/O-Struktur als auch von Betriebssystem und Peripherie die hauseigene Linie fortsetze.

Für die nahe Zukunft annoncierte Stalter die Ankündigung eines Fiberoptik-Kabels mit "Intercomputer Control Unit". Diese Steuerungseinheit ermögliche mit einer neuen Technik sowohl die Schaltung zweier dieser neuen Modelle als auch die Verbindung der Rechner der Serie 90 mit dem neuen Computer.

Als Anwendungsbereiche nennt Paul Müller, Pressesprecher des Unternehmens, Bereiche aus der Fertigungsplanung, dem Einkauf, der FiBu und Kostenrechnung sowie der Auftragsabwicklung. Über Preise, so bedauert Müller allerdings, könnten zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch keine präzisen Angaben gemacht werden.