Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.09.1999

Spezialchips kurbeln das Geschäft an

MÜNCHEN (CW) - Das Geschäft mit speziell auf bestimmte Geräte zugeschnittenen Chips, beispielsweise für Mobiltelefone, kommt allmählich auf Touren. Die Hersteller melden positive Geschäftszahlen. So schreibe Fujitsu erstmals seit dem Einstieg in diesen Markt vor zwei Jahren schwarze Zahlen, erklärt Firmensprecher Chiaki Kuwahara. Auch die Wettbewerber Hitachi und Mitsubishi können wachsende Einkünfte verzeichnen.

Nachdem das Halbleitergeschäft mit herkömmlichen DRAM-Speicherbausteinen nach wie vor flau bleibt, müssen sich die Unternehmen nach anderen Einnahmequellen umsehen. Spezielle Flash-Memory-Chips und andere hochintegrierte Prozessoren für jede Art von Geräten scheinen die Halbleiterbranche in die schwarzen Zahlen zurückzuführen.

Fujitsus Firmenstrategie richtet sich nach diesem Trend. So plant das in Tokio ansässige Unternehmen, seine Investitionen in das Chipgeschäft um 220 Millionen Dollar auf insgesamt knapp 800 Millionen Dollar aufzustocken. Im Gegenzug soll die Produktion von DRAM-Speicherbausteinen weiter gedrosselt werden.