Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2005

Spielend für den Beruf lernen

Bei "Learn2work" geht es zu wie in einer realen Fabrik.

Die spielebasierende Unternehmenssimulation "Learn2work" von Korion führt Lernende virtuell in einen Produktionsbetrieb ein. Dabei geht es zu wie in einer richtigen Fabrik: Maschinenauslastung und Produktion werden optimiert, Mitarbeiter zur Schulung geschickt und neue Stellen ausgeschrieben. Mit beruflich orientierten Lernspielen will das junge Unternehmen Korion, ein Spinoff des Fraun- hofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart, eine Marktnische im E-Learning besetzen.

Learn2work ist eine komplexe Unternehmenssimulation, bei der sich Realitätsnähe und Spielreiz verbinden. Die Simulation gibt es in verschiedenen Versionen für Bildungseinrichtungen und Unternehmen. In Learn2 work pro2fit" lässt sich die reale Situation eines Unternehmens abbilden - von den Produkten über die Maschinen bis hin zur Werkshalle. An der Anpassung sind auch die Experten vom Fraunhofer-IAO beteiligt. Learn2work lässt sich auch gut mit klassischem Lernen kombinierbar. Außerdem werden im Rahmen eines Train-the-Trainer-Konzepts Mitarbeiter im Umgang mit der Software geschult. So können sie nicht nur die Schwierigkeit und Realitätsnähe lernerspezifisch anpassen, sondern auch eigene Lernszenarien erstellen. (hk)