Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1997 - 

Server nach Maß

Spitzenreiter und Herausforderer

Die Analysten der Meta Group erwarten für den Zeitraum 1997/98 nur mehr eine Handvoll Hersteller von SHV-Systemen, die taktische Allianzen mit Spitzenanbietern von Software, Datenbanken und Middleware eingehen und in der Lage sind, alle sechs bis neun Monate ihre Produktpalette zu überarbeiten. Als wichtige Anbieter sehen die Forscher NCR, Compaq, IBM und HP, die stabile Vier-Wege-Systeme fertigten und die richtigen Allianzen eingingen.

Data General (DG), Sequent und Tandem liegen ebenfalls gut im Rennen. Sie müßten allerdings ihre Stärken besser betonen, beispielsweise hohe Numa-Kompetenz bei DG und Sequent sowie Tandems Hochverfügbarkeitslösung "Non Stop SQL", das im zweiten Halbjahr 1997 unter NT laufen soll. Digital Equipment gehört, so die Meta Group, von der Hardwareseite her in die Kategorie der SHV-Führer. Der Hersteller muß jedoch seine Strategie bezüglich NT auf Intel oder Alpha deutlicher machen. Dem Direktanbieter Dell trauen die Forscher zwar ein aggressives Preis-Leistungs-Verhältnis zu, die Amerikaner müßten aber für höherwertiges DV-Gerät ihre Support-Politik aufpolieren.

Paradoxerweise zählen die klassischen Superserver-Anbieter wie Netframe, ALR, Tricord und AST zu der Gruppe, die am stärksten risikobehaftet ist. Sie müßten den Anwendern mehr Funktionalität bieten und die Preise senken, um den führenden Anbietern von Vier-Wege-Systemen Paroli bieten zu können. Die Zukunft dieser Firmen könnte darin liegen, sich als High-end-Hersteller in spezifischen vertikalen oder geografischen Märkten mit exzellentem Service-, Support- und Garantieangebot zu positionieren oder die OEM-Aktivitäten auszubauen.