Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.10.1994

Spotlight

Waehrend sich Won Kim, President der UniSQL Inc., Austin, Texas, dafuer entschieden hat, an der Spezifizierung von SQL 3 mitzuarbeiten, betrachten die anderen Anbieter objektorientierter Datenbanksysteme den Versuch, eine einheitliche Abfragesprache fuer relationale und objektorientierte Systeme zu schaffen, als zum Scheitern verurteilt. So hatte Francis Bancilhon, CEO und President des franzoesischen Unternehmens O2 Technology, auf der Object World Germany die Lacher auf seiner Seite, als er spottete: "Das SQL-3-Komitee laeuft in die falsche Richtung, aber das tut es so langsam, dass es sowieso niemals ankommen wird."

IBMs Mikrokernel-Konzept Workplace-OS geraet in Verruf. "Der Code ist so instabil, dass die Labors nichts an Entwickler oder Partnerunternehmen herausgeben", zitiert die IDG- Schwesterpublikation "Infoworld" den Sprecher eines namentlich nicht genannten Softwarehauses. Obwohl erste Produkte bereits fuer Ende 1993 angekuendigt waren, existiere bis heute weder die OS/2- Personality (mit Windows-Unterstuetzung), noch die fuer AIX, OS/400 oder Taligent. Falls Workplace-OS ueberhaupt noch komme, dann nicht vor Herbst 1995, so die "Infoworld"-Quellen.