Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1993

Spotlight

Was Macintosh-Anwender laengst kennen, naemlich die Verknuepfung von Betriebssystem-Funktionen mit Klaengen gibt es jetzt auch fuer Anwender von Windows 3.1. Werden Macintosh-User von einer einschmeichelnden Frauenstimme mit einem vielversprechenden "What are we gonna do tonight" begruesst, so koennen sich Windows-Kundinnen fuer 99 Mark Humphrey Bogarts cooles "Schau mir in die Augen, Kleines" installieren. Zur Wahl stehen aber auch Comic-Sounds wie Fred Feuersteins verzweifelter "Wilmaaa"-Hilferuf oder die anarchistischen Sprueche von Groucho Marx.

Schlechte Zeiten fuer Leute, die schon heute nicht immer den Unterschied zwischen Update und Upgrade erkennen koennen. Vollends fuer Verwirrung sorgen die neuen Versions-Unterbezeichnungen "Sidegrades" oder auch "Competitive Upgrades". Unter diesen Schlagworten bieten Hersteller wie Borland oder Microsoft den Anwendern einen besonders guenstigen Produkteinstieg beziehungsweise geben Lotus oder Wordperfect Rabatt, wenn man beim Kauf ein entsprechendes Konkurrenzprodukt abgibt. Fuer die Geldbeutel der Anwender stehen daher eher gute Zeiten ins Haus.