Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Spotlights

02.06.2000

Linux-Boom:Längst hat der ungewöhnliche Boom des Freeware-Unix Linux auch die Analysten erfasst. Es war nur eine Frage der Zeit, wann die Erfolgskurve zur Fieberkurve mutiert. Tatsächlich geistert seit einigen Tagen eine Meldung durch das Web, wonach die Anzahl der Linux-Distributionen die Zahl ihrer User überschritten hat. Ein Linux-Freak wird zitiert: Ich habe sieben unterschiedliche Linux-Varianten laufen, ein paar Kollegen sogar 30. Das ist eine großartige Zeit für die Open-Source-Bewegung."

Mail-Bombe:Microsofts Mail-System ist ähnlich schwer kontrollierbar wie die Atombombentechnik. Mit dieser Anspielung auf den "I love you"-Virus verteidigt Suns Chefwissenschaftler Bill Joy seine unter dem Titel "Why the future doesn''t need us" erschienene pessimistische Folgenabschätzung für die Computertechnik. Millionen Menschen seien nun dabei, ein Sicherheitsloch zu schließen, das Microsoft mit seinem Mail-System offen gelassen habe. Er hält dieses Beispiel für symptomatisch für die Gefahren, die durch ungenügend kontrollierte IT-Techniken auf die Menschheit zukommen.