Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997

Spotlights

Netscape

Netscape kann Microsoft nicht plattmachen, vielmehr wird es umgekehrt sein. Eigentlich ist diese Geschichte schon gelaufen, nur die Tränen kommen noch. Als sich Netscape mit Microsoft auf den Wettlauf um Funktionen einließ, ging der Newcomer schon in die Falle. Ein 16 MB großer Browser ist kein schlanker Client mehr.

Digital

Digital hat einen technischen Vorsprung von fünf Jahren vergeigt. Ich weiß nicht, wann sie dort endlich verstehen, daß NT und der Alpha-Chip die falsche Kombination sind.

Informix

Die Integration der Illustra-Datenbank in den Universal Server ist für Informix ein totaler Fehlschlag. Mit den Datablades machen Anwender ihr Datenbank-Management-System vom Können des schlechtesten Programmierers abhängig. Das Informix-Management hat das selbst schon eingesehen und positioniert sich neu.

Oracle und Microsoft

Das Rennen um den Datenbankmarkt wird sich hauptsächlich zwischen Oracle und Microsoft abspielen. Es sieht aber so aus, als sei diese Auseinandersetzung bereits entschieden, da Oracle heute schon auf NT mehr Datenbanken verkauft als Microsoft.

Sybase

Sybase konsolidiert sich wieder. In letzter Zeit wußte man nicht so recht, was die Leute eigentlich wollen. Sie sind im Geschäft für Datenbanken, Tools und Middleware. Die starke Zunahme von mobilen Anwendern arbeitet ihnen in die Hände, dafür haben sie gute Technologie.

IBM

IBM will über die Middleware in den Client-Server-Datenbankmarkt kommen. Allerdings sind daran zehn verschiedene Entwicklungslabors beteiligt, die als eigene Geschäftseinheiten geführt werden. Die konkurrieren untereinander stärker als mit dem Rest der Industrie.