Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1996

Spotlights/

Softwarepirat

Die englische Polizei hat dem meistgesuchten Softwarepiraten Grossbritanniens das Handwerk gelegt. Nach 14 Razzien im Dezember letzten Jahres ging der Softwareklauer den Behoerden zusammen mit Programmen im Wert von rund 40 Millionen Dollar ins Netz. Seit drei Jahren hatte die Polizei vergeblich versucht, den Piraten dingfest zu machen. Die Beamten fanden Master-Kopien von saemtlichen gaengigen Business-Paketen sowie diverse Spiele, erklaerte Geoff Webster, Chief Executive bei der Federation Against Software Theft (FAST).

Boeing

Eine "Heldenrolle" hat die Datenverarbeitung von Boeing bei der Entwicklung des ersten vollstaendig DV-technisch entworfenen Flugzeugs, der Boeing 777, gespielt. Belohnt wurden die Spezialisten mit einer fuenfteiligen Fernsehserie und einem Buch zum Film "21st Century Jet: The Building of the 777". Zu den heroischen Leistungen der DV-Abteilung zaehlen nach deren eigener Einschaetzung der Umzug der ueber 1000 Projektmitarbeiter zum neuen Arbeitsplatz an nur einem Wochenende, die Wartung von 2400 CAD- Workstations und die Verbesserung der Benutzerumgebung von IBMs Design-Software "Catia".

IESE

Es gibt noch Utopien in unserer Zeit. So hat sich die am 1. Januar 1996 in Kaiserslautern eroeffnete Zweigstelle der Fraunhofer-Gesellschaft vorgenommen, dass "fehlerfreie Software kein Wunschtraum" bleiben soll. Verantwortlich fuer die Umsetzung dieser ambitionierten Vorgabe ist Prof. Dr. Dieter Rombach als Chef fuer Experimentelles Software Engineering (IESE).