Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.05.1996

Spotlights/

Netscape

"Active X ist zu schwerfällig für das Internet", verriet Netscapes Produkt-Manager Alex Edelstein, dem britischen Branchendienst "Client-Server-News". Edelstein muß es wissen, denn er hat zuvor bei Microsoft an der Entwicklung des Exchange-Servers gearbeitet. Schon damals hat er es nach eigenen Angaben vermieden, OLE zu verwenden. Die Objekttechnik, die in der Active-X-Erweiterung Windows-Anwendungen via Internet verbinden soll, sei bereits im lokalen Einsatz schlicht zu langsam.

Intergraph

Selbstbewußtes Marketing ist die halbe Miete. Diesem Motto folgte offensichtlich die Intergraph Electronics Inc., als sie sich und ihr Produkt in "Veri Best" umtaufte. Das Unternehmen, das hierzulande durch die Münchner Veri Best GmbH vertreten wird, vermarktet Softwarewerkzeuge für Electronic Design Automation (EDA).

Hewlett-Packard

Client-Server hat sich nun auch beim Hersteller Hewlett-Packard in vollem Umfang durchgesetzt. Wie der britische Branchendienst "Unigram-X" meldet, will der Unix-Spezialist jetzt seinen letzten Großrechner ausmustern. Ab Mitte Mai vertraut das Haus beim weltweiten DV-Betrieb auf eigene Server-Maschinen vom Typ HP 9000 und HP 3000.

OS/2

OS/2-Fans müssen schon länger damit leben, daß die Zukunft ihres Betriebssystems allerorts in Frage gestellt wird. David Chan, Kolumnist der OS/2-Online-Publikation "OS/2 e-Zine" http://www.haligonien.com/os2 kontert mit der Frage, ob nicht bald Windows 95 von der Bildfläche verschwinden werde, und zwar wegen der Konkurrenz duch die OS/2-Version "Merlin". Realistischerweise kommt Chan zum Schluß, daß das IBM-Produkt dazu nicht in der Lage sein werde - aber weh tun werde es Bill Gates jedenfalls.